Dieses Jahr fiel der traditionelle Adventshock auf den „Samichlaustag“ was sich dann auch auf den Verlauf des Abends auswirkte. Nebst dem wie gewohnt schön dekorierten Vereinszimmer, den einladend geschmückten Tischen mit Mandarinen, Nüssen, Schokolade und verschiedenen Getränke, gab es diesmal eine kleine Überraschung. Um 20.00 Uhr läutete plötzlich im Gang eine Glocke und ein „Samichlaus“ samt „Schmutzli“ besuchten die gesellige Runde. Der Chlaus lobte die Vereinsmitglieder für ihre Unterstützung und ihre Teilnahme an den vom Verein organisierten Anlässen. Er freue sich auch, dass die Guntmadinger in ihrem Ortsteil auch nach der Fusion ein eigenständiges Dorfleben bewahren. Nachdem eine Teilnehmerin noch ein „Chlausgedicht“ zum Besten gab, überreichte der „Samichlaus“ als kleines Dankeschön jedem Teilnehmer ein grosses „Guetzli“ in Form von Spitzbuben, Pfaffenhütli oder Vogelnestli. Der Präsident bedankte  sich beim „Chlaus“ und „Schmutzli“ für ihren spontanen  Besuch aber auch bei den Frauen die den Anlass organisiert haben und die jeweils auch die Dekoration beim Schulhaus und beim oberen Dorfbrunnen gestalten. Der Abend ging dann in gemütlicher Atmosphäre noch einige Zeit weiter, bis sich die gesellige Runde so langsam auf den Heimweg machte.

Categories: Allgemein